Die Kraft vom Wald

Der Honig

Ist das Hauptprodukt der Bienen das aus dem Nektar und/oder Honigtau der Pflanzen gewonnen wird, vermengt mit den körpereigenen Stoffen der Bienen. Die Farbe und Konsistenz des Honigs ist von der der Pflanzenart und der Reife des Honigs abhängig.

Qualitätseigenschaften von Honig

„Reif“ ist der Honig, wenn er einen Wassergehalt unter 20% gem. EU Verordnung, für das österreichische Qualitätssiegel unter 17,5% aufweist
Generell sind die Honig-Qualitätssiegelkriterien in Österreich strenger. Anbei finden sie eine Gegenüberstellung der wichtigsten Parameter.

Parameter

EU HonigVO

AT

Einheit

Wassergehalt

< 20

< 17,5

%

Diastaseaktivität nach Siegenthaler

mind. > 37,5

U/kg

Diastaseindex Schade-Skala

mind. > 8

HMF Hydroxymethylfurfural

<40

< 10

mg/kg

Leitfähigkeit Blütenhonig

< 400

μS/cm

Leitfähigkeit Blüten- mit Waldhonig

< 800

400-800

μS/cm

Leitfähigkeit Waldhonig

mind. > 800

μS/cm

pH-Wert Blütenhonig

3-5,5

pH-Wert Waldhonig

4,0-5,4

Freie Säure

< 50

mval/kg

Honigbestandteile

Unser österreichischer Honig enthält neben den unterschiedlichen Zuckerarten und Wasser auch noch folgende Bestandteile:




Fermente (Diastase, Katalase, Phosphatase, Glukose-oxydase)
Vitamine (Vit. C, B1, B2, B6, Biotin H, Folsäure, Pantothensäure)
Mineralien (diverse)
Säure (u.a. Essigsäure, Apfelsäure, Citronensäure, Buttersäure, Glukonsäure....)
Aminosäuren (diverse)
Hormone (Acetylcholin)
Inhibine (wie Arbutin, Penicillin B, Wasserstoffperoxid..)
Duftstoffe (über 50 verschiedene)
Pollen